Sie sind hier: Startseite

Ausbildung Hypnose Hypnosetherapie

Therapeutische Hypnose

Herzlich willkommen auf der Website des TherMedius®-Institut, einem der größten und modernsten Hypnose-Ausbildungsinstitute im deutschsprachigen Raum.

Auf dieser Website finden Sie alle Informationen zur Hypnose und ihren Anwendungsbereichen, sowie zu Ausbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten.

Auf der linken Seite finden Sie ein Menü mit allen wichtigen Themen und Informationen zur Hypnose und zu unseren Ausbildungsangeboten. Konkrete Seminarangebote, Standorte und Termine finden Sie auch direkt in unserer Terminübersicht.

Hier eine Schnellübersicht über häufig gesuchte Themen:

Ausbildung Hypnose Der optimale Einstieg in die Welt der Hypnose / Hypnosetherapie
Intensiv-Ausbildung 12 Tage intensivste Hypnose-Ausbildung in einem Block
Ausbildung HP Psych. Ausbildung zum Heilpraktiker Psychotherapie
Terminübersicht Alle Termine und Standorte auf einen Blick
Hypnose-Forschung Die TherMedius ® - Forschungsabteilung
Hypnose-Downloads Kostenlose Downloads rund um die Hypnose
Artikel & Infos Lesens- und Wissenswertes über Hypnose

Ausbildung in Hypnose und Hypnosetherapie

Auf dieser Website finden Sie alle Informationen über das TherMedius®-Institut für therapeutische Fachausbildungen und die TherMedius®-Ausbildungsangebote zum Thema Hypnose/Hypnosetherapie.

Die TherMedius®-Hypnose-Website ist eine der umfassendsten und informativsten deutschsprachigen Websites zum Thema Hypnose.


Nehmen Sie sich also ruhig ein wenig Zeit und lesen Sie sich in Ruhe ein in die spannende und interessante Welt der Hypnose.

TherMedius® ist es ein besonderes Anliegen, über die wissenschaftlich fundierte moderne Hypnose/Hypnosetherapie und ihr Möglichkeiten aufzuklären, damit noch mehr Klienten und Patienten von den heutigen Möglichkeiten dieser wirksamen medikamentenfreien Therapieform profitieren können.

Deutschlandweites Ausbildungsangebot

Die Ausbildung Hypnose von TherMedius® ist für Therapeuten, Mediziner, Berater und Interessierte geeignet – als attraktive Anwendung für die therapeutische/beratende Praxis oder als fundierte Grundlage für eine zukunftsträchtige Selbständigkeit im krisensicheren Wachstumssektor Therapie/Coaching.

Das TherMedius®-Institut verfügt derzeit über 16 feste Regionalstandorte bundesweit, u. a. in Frankfurt/Darmstadt, Berlin, Bremen, Diedorf bei Augsburg , Essen, Freiberg bei Dresden, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kassel, Köln, Lindau, München, Nürnberg, Sauerlach bei München, Stuttgart, sowie je einen Standort in der Schweiz und auf Mallorca. Gleichzeitig expandieren wir aufgrund der hohen Nachfrage kontinuierlich.

Durch den überregionalen Aufbau und die kontinuierlich wachsende, gut strukturierte Verteilung der Ausbildungsstandorte an namhaften, mit allen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbaren Standorten im ganzen Bundesgebiet ermöglicht TherMedius® seinen Teilnehmern eine im Branchenvergleich hervorragende Versorgung mit Ausbildungsangeboten.

Details zu den Ausbildungsangeboten an den einzelnen Standorten und zu den Standorten selbst sowie Wegbeschreibungen finden Sie in der Terminübersicht.

Hypnose ist anerkannt!

„Ist Hypnose denn anerkannt?“ Diese Frage wird auch heute noch häufig gestellt – und kann mit einem klaren „JA“ beantwortet werden.

Nachdem die Hypnose in anderen Ländern wie den USA oder England schon seit Jahrzehnten als anerkanntes Verfahren praktiziert wird, konnte sie sich 2006 auch in Deutschland in die Gruppe der (wenigen) eigenständigen, wissenschaftlich nachgewiesenen Therapiemethoden einreihen.

Hypnotherapie wurde durch den wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie (kurz WBP) im März 2006 als wissenschaftliche Behandlungsmethode in der Psychotherapie der Bundesrepublik Deutschland anerkannt.

Wirksamkeitsbelege zu folgenden Störungen lagen nach einer Studie der Universität Tübingen vor: Phobien, Belastungsstörungen, Übergewicht, Schlafstörungen, Psychosomatik, Sexualstörungen, akuter und chronischer Schmerz, Tabakabusus, Enuresis.

Nach dem Gutachten des WBP gilt Hypnotherapie bei Erwachsenen für die Behandlung in folgenden Anwendungsbereichen als wissenschaftlich anerkannt: psychische und soziale Faktoren bei somatischen Erkrankungen (ICD-10: F54) sowie Substanzmissbrauch (ICD-10: F1, F55), bei Kindern zur Schmerzbewältigung (Geburtsvorbereitung, Fibromyalgie, Migräne).

Damit gilt die Wirkung der Hypnose im Rahmen der von den vorliegenden Studien abgedeckten Anwendungen in Deutschland als wissenschaftlich bewiesen.


Weitere Studien aus anderen Ländern belegen zudem die Wirksamkeit in noch mehr Themenbereichen. Hinzu kommt noch eine Vielzahl von Anwendungsbereichen, in denen die Wirkung der Hypnose nach Erfahrung unzähliger Therapeuten als belegt angesehen werden kann, die aber durch zur Zeit noch laufende Studien in absehbarer Zeit erst noch wissenschaftlich untermauert werden.

Bei der Hypnose/Hypnosetherapie handelt es sich also um keine esoterische Lehrart mit zweifelhaftem Hintergrund, sondern um ein wissenschaftlich und psychotherapeutisch anerkanntes und belegtes Verfahren.

Therapeuten, die Wert auf eine wissenschaftliche Anerkennung ihrer Arbeitsmethoden legen, können bei der Hypnose ihren Klienten oder Kollegen gegenüber einen entsprechenden Beleg problemlos erbringen. (Entsprechende Veröffentlichungen für diesbezügliche Verweise sind ausreichend verfügbar.)

Das TherMedius®-Institut legt großen Wert auf die wissenschaftliche Stichhaltigkeit seiner Ausbildungsinhalte und integriert kontinuierlich neue Erkenntnisse aus der Hypnose-Forschung (in der sich das Institut auch selbst aktiv engagiert) und der medizinischen/psychotherapeutischen Forschung in seine Ausbildungskonzepte, damit TherMedius®-Absolventen ihren Klienten eine Leistung bieten können, die man von einem modernen, wissenschaftlich anerkannten Therapieverfahren erwarten kann.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihr Vertrauen schenken und wir uns auf einem der Hypnose-Seminare einmal persönlich kennenlernen!

TherMedius - professionelle Fachausbildungen


Das TherMedius®-Institut ist eines der führenden und größten Ausbildungsinstitute für Hypnose und Hypnosetherapie im deutschsprachigen Raum.

Das große Interesse an Hypnose-Kenntnissen auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand und die Weiterempfehlungen unserer Teilnehmer an viele andere Therapeuten haben TherMedius® zu einem der größten Ausbildungsinstitute für Hypnose deutschlandweit und in Europa mit ca. 500 Teilnehmern pro Jahr in ca. 400 Seminarveranstaltungen (Tendenz kontinuierlich steigend) werden lassen.

TherMedius® ist als Ausbildungsinstitut spezialisiert auf professionelle therapeutische und beratende Fachausbildungen und lehrt die Hypnose mit dem Ziel eines qualifizierten, verantwortungsvollen und effizienten Einsatzes im therapeutischen oder beratenden Umfeld.
Deshalb legen wir viel Wert sowohl auf medizinische Fundiertheit als auch auf einen hohen Praxisnutzen und eine hochwirksame und verständliche Anwendbarkeit im therapeutischen oder beratenden Alltag.

Wir stellen Ihnen auf diesen Seiten Informationen darüber zur Verfügung, welche Möglichkeiten die Hypnose und Hypnosetherapie Ihnen in Ihrer Tätigkeit eröffnen können und welche Zukunftsaspekte die Hypnose sowohl Medizinern als auch Nichtmedizinern bieten kann.

Da wir keine fachlichen Zugangsbeschränkungen in Bezug auf berufliche Vorkenntnisse haben, besteht bei TherMedius® sowohl für Mediziner als auch Nichtmediziner die Möglichkeit, die Hypnose auf einem professionellen Level zu erlernen, das ansonsten häufig nur einem eingeschränkten Fachpublikum vorbehalten bleibt.

TherMedius ® erkennt auch Hypnose-Ausbildungen bei anderen Instituten ganz oder teilweise an.
Somit haben auch fortgeschrittene Hypnotiseure und Hypnosetherapeuten die Möglichkeit, ihr Wissen in unseren Fachfortbildungen weiter auszubauen, effektivere Hypnose-Techniken zu erlernen oder ihre Kenntnisse auf ein professionelles therapeutisches Level, das dem modernsten Stand der Forschung entspricht, aufzubauen und die Effizienz und Wirksamkeit ihrer Arbeit mit der Hypnose damit zu steigern.

EEG-Brainmap

Digital verarbeitete EEG-Aufzeichnung zur übersichtlichen Darstellung einzelner Gehirnfrequenzaktivitäten

Wichtige Hypnose-Anwendungen von Beginn an

Sofor startklar

Das TherMedius®-Institut legt besonderen Wert darauf, seinen Teilnehmern von Beginn an konkrete Hypnose-Anwendungen für den Einsatz in der Praxis an die Hand zu geben, die Sie immer passend zu Ihrem aktuellen Ausbildungsstand anhand klar vorgegebener Handlungs-Anleitungen sicher und praxisnah anwenden können.

Schon in Modul 1 der Hypnose-Ausbildung werden deshalb wichtige Anwendungen wie das Abnehmen mit Hypnose oder die Rauchentwöhnung mit Hypnose sowie die Lösung emotionaler Blockaden als komplette Anwendungsmodelle gelehrt, die Sie direkt im Anschluss bei Ihren Klienten umsetzen können.

TherMedius® vertritt damit das Konzept sofort verwendbarer vollwertiger Anwendungen, die anschließend – je nach Bedarf – im Rahmen von Hypnose-Fortbildungen um weitere Anwendungen ausgebaut und erweitert werden können. Als Hypnotiseur bzw. Therapeut mit Schwerpunkt Hypnose sind Sie damit von Beginn an voll arbeitsfähig und müssen nicht erst viele Seminare durchlaufen, bis Sie mit der Umsetzung in der Praxis beginnen können.

Modernste Hypnose-Techniken aus der Forschung

Brainmapping

TherMedius® kombiniert das Wissen aus der Psychotherapie mit den neuesten Erkenntnissen aus der medizinischen/neurologischen Forschung.

Die Hypnose-Ausbildung von TherMedius® ist bekannt für ihre wissenschaftliche Fundiertheit. Hierfür investieren wir viel Forschungsarbeit, die sich für unsere Ausbildungsteilnehmer in Form konkreter kontinuierlicher Verbesserung der Hypnosetechniken in der Praxis auszahlt.

Als Hypnose-Ausbildungsinstitut verfügt TherMedius ® auch über eine hauseigene Forschungsabteilung mit professionellster Technik aus der Gehirnforschung, deren Arbeit sich ganz auf die wissenschaftliche Hypnose-Forschung konzentriert. Neurologie und Hypnose sind bei TherMedius ® eng miteinander verbunden, denn nur wer die Funktionsweisen des Gehirns versteht, kann auch wirklich effiziente Hypnosetechniken entwickeln, die punktgenau dort ihre Wirkung entfalten, wo sie sie entfalten sollen.

Auf Basis moderner Gehirnforschung lassen sich klassische Hypnosetechniken auf den Kern ihrer Wirksamkeit überprüfen, optimieren und dadurch auch neue, noch leistungsstärkere Techniken entwickeln, mit deren Hilfe sich eine wesentlich höhere Erfolgsquote im Behandlungsalltag erzielen lässt als mit herkömmlichen Hypnosetechniken, die häufig zu pauschal gehandhabt werden und deren Wirksamkeit deshalb nicht selten stark schwankt.

Für den einzelnen Therapeuten/Berater ergibt sich daraus eine unglaubliche Vielfalt neue Möglichkeiten:
Er kann die Hypnose so treffsicher und wirkungsstark einsetzen wie nie zuvor. Er kann seinen Klienten besser erklären, was genau den Erfolg seiner Arbeit ausmacht und welche Voraussetzungen notwendig sind, um einen gewünschten Effekt mit einer Hypnosebehandlung zu erzielen. Und er kann mit dem guten Gefühl arbeiten, dass die von ihm eingesetzten Techniken wissenschaftlich fundiert und anerkannt sind.

TherMedius® integriert neue wissenschaftliche Erkenntnisse direkt in die Hypnose-Ausbildung. Wir gewährleisten damit, dass unsere Teilnehmer auf dem aktuellsten wissenschaftlichen Stand ausgebildet werden und in ihrer Praxis über besonders effiziente Hypnosetechniken verfügen, die andernorts teilweise noch gar nicht bekannt sind.

Zudem bietet TherMedius® Ausbildungsteilnehmern und Absolventen noch ein weiteres Highlight: Die Möglichkeit, sich aktiv an der Hypnose-Forschung zu beteiligen und damit einen noch tiefere Einblicke in die wissenschaftlichen Hintergründe der Hypnose zu bekommen. Dies ist vor allem auch interessant für Therapeuten und Berater, die die Hypnose beruflich nutzen möchten. Denn ein ergänzende wissenschaftliche Erfahrung kann wesentlich dazu beitragen, das Renommee einer Praxis zu stärken.

EEG Rohdaten - digitale Messung von Gehirnströmen

Die Vorteile der Hypnose-Ausbildung im Überblick

Die TherMedius®-Hypnose-Ausbildung bietet Ihnen eine Vielzahl interessanter Vorteile.

Das Ausbildungsmodell ist so konzipiert, dass jeder Teilnehmer seine Ausbildung in Hypnose und Hypnosetherapie ganz individuell nach seinen Bedürfnissen und fachlichen Interessen gestalten kann. Sowohl der zeitliche Rahmen als auch die inhaltlichen Schwerpunkte sind frei wählbar. Somit sind Sie sowohl zeitlich als auch finanziell flexibel und können sich auf die Fachbereiche konzentrieren, die für Sie wichtig und interessant sind – oder ein themenübergreifendes Gesamtwissen aufbauen, das weit über dem therapeutischen Durchschnitt liegt.

Dabei bleiben Sie jederzeit flexibel, denn Sie sind weder an einen festen Zeitrahmen noch an einen festen Ablauf gebunden und können die Ausbildungsmodule in der Reihenfolge absolvieren, die für Sie sinnvoll ist.

TherMedius® erkennt auch Ausbildungen anderer Institute an. Viele Hypnotiseure oder Therapeuten mit Schwerpunkt Hypnose kommen aufgrund unseres breiten Fortbildungsangebots nach der Grundausbildung bei anderen Instituten zu TherMedius®, um ihr Fachwissen zu vertiefen oder weitere therapeutische Themenschwerpunkte zu erlernen. Gerade Therapeuten, die die Hypnose beruflich einsetzen möchten, haben so die Möglichkeit, ihre bereits vorhandenen Kenntnisse auf ein professionelleres Niveau zu bringen. Auf diesem Weg finden häufig auch viele „altgediente Profis“ ihren Weg zu TherMedius®.

Seminartermine und Preise der Hypnose-Ausbildung

Auf unserer Seite mit den Terminen für die Hypnose-Ausbildung finden Sie alle angebotenen Hypnose-Seminare geordnet nach Datum und Seminar-Standorten mit den dazugehörigen Preisen.

Ausführliche Beschreibungen zu unserer Hypnose-Ausbildung, den Seminarinhalten und zu den verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten unseres Baustein-Modells finden Sie hier.

Sollten Sie die Informationen, die Sie suchen, dennoch nicht finden, wenden Sie sich bitte einfach direkt an uns. Wir beantworten gerne Ihre Fragen telefonisch oder per E-Mail.

Aus ganz Deutschland optimal erreichbar



Durch die zentrale Lage unserer Ausbildungszentren sind TherMedius®-Seminare von überall her gut erreichbar. Unsere Seminarteilnehmer kommen aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland wie beispielsweise aus Österreich, der Schweiz, Frankreich, Belgien Luxemburg oder den Niederlanden zu uns.

Auch wenn der nächste Seminarstandort nicht gerade um die Ecke sein sollte, ist eine Anreise immer eine Überlegung wert. Schließlich ist eine Ausbildung – und gerade eine Hypnose-Ausbildung – etwas, wovon man idealerweise ein Leben lang einen wichtigen Nutzen hat. Und dann zählt vor allem eines: Qualität!





Gehen Sie keine Kompromisse ein, wenn es um die Wahl eines Ausbildungsinstituts für die Grundlagen Ihrer Zukunft geht. Mit TherMedius® haben Sie einen starken Partner, auf den Sie auch langfristig zählen können (inklusive Nachbetreuung durch Ihren Trainer und Supervisions-Veranstaltungen mit individuellen Fallbesprechungen aus der Praxis), und der Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihr Wissen in Bezug auf Hypnose und Hypnosetherapie auch nach der Grundausbildung kontinuierlich auszubauen – und das alles aus einer Hand!

Bei der Wahl einer geeigneten Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort oder bei der Organisation der Anreise stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihr Vertrauen schenken und wir uns auf einem der Hypnose-Seminare einmal persönlich kennenlernen!

Umfassende Hypnose-Ausbildung

Beim Besuch unserer Website fällt Ihnen sicher auf, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, die die Hypnose und Hypnosetherapie bieten.

Das Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten ist wahrlich riesig und der ein oder andere fragt sich vielleicht, ob ein einzelner Therapeut diese Fülle tatsächlich auch anwenden kann.

Das Geheimnis der Hypnose ist ihre Variabilität. Die Hypnosetherapie ist eine äußerst flexible Therapieform, die man als modulares Bausteinsystem betrachten kann. Wer die Basis beherrscht, kann die einzelnen Anwendungen schnell und einfach damit verbinden. Man kann auf bestehendes Wissen immer weiter aufbauen und neue Techniken und Kenntnisse hinzufügen. Somit erlaubt die Hypnose ein großes Behandlungsspektrum für eine Vielzahl von Indikationen, ohne dabei an Qualität zu verlieren.

Selbstverständlich ist es auch immer eine Frage der Persönlichkeit des Therapeuten, welche Pfade er beschreiten möchte. Sicherlich hat jeder seine ganz eigenen Themengebiete, die ihm liegen und im Gegensatz dazu auch Themengebiete, die ihn nur bedingt reizen. Wir erleben in unseren Hypnoseausbildungen oft, dass Teilnehmer schon im Vorfeld ein ziemlich genaues Gefühl dafür haben, welche Einsatzgebiete attraktiv für sie sind. Dennoch ergibt es sich auch des Öfteren, dass man mit der Zeit neue Interessen entwickelt, dass man vielleicht im Kontakt mit anderen Kollegen, der sich regelmäßig während der Ausbildung ergibt, Themengebiete kennenlernt, die einen reizen, von denen man zuvor gar nicht dachte, dass sie für einen in Frage kämen.

Um Ihnen auch hier alle Möglichkeiten offen zu lassen, bieten wir im Rahmen unserer Fachfortbildungen ein großes Repertoire an Ergänzungsbausteinen an, die in direktem Zusammenhang zu Ihren bisherigen Kenntnissen stehen und die es Ihnen jederzeit ermöglichen, Ihr Wissen und Ihre Kenntnisse über Hypnose und Hypnosetherapie nach Ihren Wünschen zu erweitern. So ergibt sich eine kontinuierliche und in sich stimmige Hypnose-Ausbildung, die Sie ganz nach Ihren individuellen Wünschen gestalten können.

Das Beste aus drei therapeutischen Welten

Warum für eines entscheiden, wenn alles Nutzen bringen kann?

Wir unterrichten in unseren Seminaren sowohl die klassische Hypnose als auch die analytische Hypnose und die klinische Hypnotherapie nach Milton Erickson. Somit haben unsere Teilnehmer ein größeres Spektrum und das richtige Handwerkszeug für jede Anwendung.

Es kommt oft die Diskussion auf, welche Hypnosetechnik nun die bessere sei: die permissive Hypnose nach Erickson, die analytische oder aufdeckende Hypnose oder die direktive Hypnose in ihrer klassischen Form. Die Erfahrung aus der Praxis hat gezeigt, dass die Wahl der Herangehensweise erstens von der Anwendung und zweitens – was noch viel entscheidender ist – von der individuellen Wirkung auf den jeweiligen Klienten bzw. Patienten abhängig ist. Nicht jeder Klient spricht gleichermaßen auf die eine oder die andere Herangehensweise an.

Die Wahl der Methode sollte also immer in Zusammenhang mit der Erwartungshaltung, den individuellen Bedürfnissen und der Persönlichkeit des Klienten stehen.

Deshalb ist ein Hypnosetherapeut am besten gerüstet, wenn er alle drei Herangehensweisen beherrscht und seine Vorgehensweise im Einzelfall ganz auf sein Gegenüber abstimmen kann. So kann eine professionelle Arbeit gewährleistet werden, die in ihrer Individualität aus dem ganzen Wissen der Hypnosetherapie schöpft und deshalb langfristig auch deutlich mehr Erfolg zeigt als ein eingleisiges Vorgehen.

Ein besonderer Themenschwerpunkt bei TherMedius® ist zudem auch immer die neurologische Betrachtungsweise der Hypnose. Außerhalb der klassischen hypnotherapeutischen Erklärungsansätze für die Wirksamkeit der Hypnose ist es auch äußerst interessant zu sehen, was während der Hypnose im Gehirn geschieht, warum welche Anwendung funktioniert oder welche Hypnoseeinleitung bzw. Hypnosetechnik gewählt werden sollte, um ein bestimmtes Problem aus neurologischer Sicht optimal zu behandeln.

Hypnose-Ausbildung - und dann?

Sie haben gerade erlernt, mit der Hypnose und der Hypnosetherapie umzugehen und fragen sich nun, was Sie jetzt mit Ihrem Wissen anfangen können?.

TherMedius® legt schon während der Hypnose-Ausbildung großen Wert darauf, Sie auf die Zeit danach vorzubereiten. Mit vielen Tipps zum Praxisaufbau und zum Praxismanagement sowie Erfahrungswerten im Umgang mit verschiedenen Marketing-Instrumenten gestalten wir die Ausbildung so, dass Sie Ihr Wissen im Anschluss schnell und erfolgreich in die Praxis umsetzen können.Dabei berücksichtigen wir sowohl die Bedürfnisse von Neueinsteigern, die sich eine eigene Hypnosepraxis aufbauen wollen als auch von Profis, die die Hypnose in ihre bestehende Praxis integrieren möchten.

Eine Hypnose-Ausbildung mit klaren Zielen und dem Anspruch, die Theorie auch in die Praxis zu transportieren.Für viele unser Absolventen haben sich mit der Hypnose-Ausbildung auch noch weitere Ziele ergeben: Mit dem Beherrschen einer umfassenden Therapiemethode lag das Interesse an einer therapeutischen Zulassung ebenfalls nah. Als weiteren Entwicklungsschritt bieten wir Ihnen deshalb eine Ausbildung zum Heilpraktiker (Psychotherapie), die optimal auf unsere Hypnose-Ausbildung abgestimmt ist. So können Sie auf Basis der Ausbildung Hypnosetherapie eine Psychotherapie-Praxis mit medizinischer Zulassung aufbauen.

Moderne Hypnose-Ausbildung mit moderner Technik

Moderne Hypnose bedeutet auch die Verwendung moderner Therapietechnik und den Einbezug moderner neurologischer Kenntnisse in die Therapie. Seit dem Tod Milton Ericksons (dessen Name auch heute noch oft im Zusammenhang mit moderner Hypnose genannt wird) sind schon viele Jahre vergangen und die Hypnose und die Hypnosetherapie haben sich in dieser Zeit entscheidend weiterentwickelt. Wir tragen dieser Weiterentwicklung Rechnung und integrieren neueste Erkenntnisse aus der Hypnose-Forschung immer zeitnah in unsere Hypnose-Ausbildung.

Die meisten Menschen, die eine Hypnose-Ausbildung bzw. eine Ausbildung Hypnosetherapie absolvieren, tun dies, weil sie nach einer Therapieform suchen, mit der sie einen größeren Einfluss auf die Problemstellungen ihrer Klienten nehmen können als mit herkömmlichen Methoden. Viele von ihnen suchen auch nach einer klareren Logik, einer nachvollziehbaren Vorgehensweise, die nicht so schwammig ist wie bei vielen anderen Therapien, bei denen man oft erst nach langer Zeit erkennen kann, ob der Ansatz, den man gewählt hat, der richtige war oder ob man noch einmal nachbessern sollte.

Sie suchen nach einer lösungsorientierten Therapieform, die auch als Kurzzeittherapie Erfolge erzielen kann und Klienten anspricht, die in vielen Fällen nach einer intensiven Therapie suchen, die da noch wirkt, wo andere Therapien längst aufgegeben haben. In einer Hypnose-Ausbildung erlernen Sie eine solche Therapie. Und diese lässt sich zusätzlich noch ergänzen durch modernste High-End-Techniken, die die Hypnose für Ihre Klienten noch transparenter macht, da die Hypnosetherapie durch sie messbar gemacht wird und man mit ihrer Hilfe Therapieerfolge erzielen kann, die nicht einmal mit der klassischen Hypnosetherapie ohne weiteres realisierbar wären.

Interessante Fachartikel über Hypnose

Hier finden Sie den Schnellzugriff zu einer ganze Reihe interessanter Artikel zum Thema Hypnose und Hypnosetherapie.

Diese und noch mehr Artikel finden Sie auch im Bereich Artikel & Infos über Hypnose.

Hypnosetherapie als eigenständiger Therapieansatz

Hypnosetherapie ist keine ausschließliche Zweitmethode mehr. Hypnosetherapie hat sich mittlerweile als eigenständige Therapieform etabliert. In früheren Zeiten musste zur Ausübung der Hypnosetherapie im medizinischen Bereich zuerst ein anderes Verfahren wie die Verhaltenstherapie oder die Gesprächstherapie erlernt werden, an das die Hypnosetherapie dann „angehängt“ werden konnte. Mittlerweile ist die Hypnosetherapie aber als eigenständiges Therapieverfahren anerkannt und etabliert. Grund dafür ist unter anderem, dass sie viele Ansätze aus der Gesprächstherapie und der Verhaltenstherapie standardmäßig enthält und es somit nicht mehr notwendig ist, zuerst eine andere Fachrichtung zu erlernen.

Wenn Sie sich also für eine Ausbildung Hypnosetherapie interessieren, dann erwartet Sie eine sehr umfassende Ausbildung, in der neben der Hypnosetherapie auch immer wieder artverwandte Themen aus anderen Bereichen gelehrt werden. Eine Ausbildung Hypnosetherapie sollte so flexibel sein, wie die Hypnosetherapie selbst. Sie sollte sich immer an den Bedarf des Teilnehmers anpassen und auf modulare Weise das Wissen vermitteln, das er wirklich benötigt. Gleichzeitig sollte darin Wert darauf gelegt werden, dass schon von Beginn an eine Offenheit gegenüber anderen Therapieformen neben der Hypnosetherapie mit einfließen gelassen wird, damit auf Wunsch eine spätere Kombination der Hypnosetherapie mit anderen Techniken problemlos möglich ist.

Im Einzelnen trifft die Ausbildung Hypnosetherapie in folgenden Punkten auf andere Therapieformen:

Mit der Gesprächstherapie ist die Hypnosetherapie verwandt, da schon in der Anamnese die Grundlagen in Form von klientenzentrierten Gesprächen gelegt werden. Oft kann es auch vorkommen, dass die Gespräche so tiefgreifend sind, dass es in einer Hypnose-Therapie-Sitzung gar nicht zur eigentlichen Hypnose kommt. Stattdessen können Wachtrance-Effekte eintreten, die die Hypnosetherapie wirksam werden lassen, auch ohne dass die „rituelle“ hypnotische Vorgehensweise praktiziert werden muss.

Auf die Verhaltenstherapie trifft die Hypnosetherapie vor allem in der Konstruktion der Suggestionen. Man könnte sagen, die Hypnosetherapie ist in vielen Fällen eine Art „virtuelle Verhaltenstherapie“, da die Betreffenden nicht unter realen Bedingungen durchgeführt werden müssen, sondern in Trance vorbereitet und verankert werden.

Erst anschließend werden die Ergebnisse in der Praxis getestet. Somit ist die Hypnosetherapie oft der sanftere Ansatz, denn man geht beispielsweise in Angstsituation erst zur Konfrontation mit dem Problem über, wenn sich der Klient sicher genug fühlt.

Mit der Gestalttherapie ist die Hypnosetherapie in vielen Punkten eng verwandt. Ein Gestalttherapeut, der sich mit Hypnosetherapie befasst, wird viel Bekanntes finden. Viele Techniken der Gestalttherapie lassen sich mittels Hypnosetherapie noch intensivieren. Auch umgekehrt lässt sich die Hypnosetherapie sehr gut mit Techniken der Gestalttherapie anreichern. Denn Hypnosetherapie muss nicht ausschließlich auf der Entspannungsliege oder im Therapiesessel stattfinden – sie kann durchaus auch Aktion beinhalten.

Auch mit vielen anderen Therapieformen harmoniert die Hypnosetherapie ausgezeichnet.

Nach oben...