Sporthypnose

Ausbildung Sporthypnose

Fortbildung Sporthypnose

Die spezialisierte Fortbildung Sporthypnose bietet spezifisches Fachwissen für Hypnotiseure und Hypnosetherapeuten, die als Trainer oder Coach bzw. unterstützend auf dem Sportsektor tätig werden möchten.

Das darin vermittelte Wissen orientiert sich grundsätzlich am professionellen Coaching im Leistungssport, es kann aber auch problemlos in allen anderen Leistungsklassen eingesetzt werden.

Die Fortbildung Sporthypnose eignet sich vor allem für Hypnotiseure, die bereits im sportlichen Bereich als Trainer / Coach aktiv sind oder zukünftig mit Einzelsportlern, aber auch ganzen Mannschaften aktiv werden möchten.

Vorteil der Hypnose in der Akquise ist, dass sie auch heute noch eine Besonderheit im Sportsektor darstellt, der eine besonders hohe Leistungsfähigkeit zugerechnet wird. Dadurch fällt es leichter, sich als Therapeut / Coach bei Sportlern zu etablieren und professionelle Kontakte zu knüpfen.

Wofür kann die Sporthypnose eingesetzt werden?

Die Einsatzmöglichkeiten der Hypnose im Sport sind sehr vielfältig. Hier einige Beispiele:

  • Erzeugung der optimalen Konzentration in der Wettkampfsituation
  • Ausblenden von Lampenfieber und Störgeräuschen z.B. durch Publikum
  • Verbesserung der Kondition
  • Optimale Entspannung in Pausen
  • Optimierung der Steuerung von Bewegungsabläufe im Gehirn
  • Automatisierung der optimalen Bewegungsabläufe ("alles funktioniert wie von selbst")
  • Abrufen von durch das Bewusstsein nicht ansteuerbaren Leistungsreserven
  • Erzeugung intuitiven Zusammenspiels bei Mannschaften
  • Stärkung des Teamgeistes und der Motivation (für Einzelsportler und Mannschaften)

Die Hypnose wird im Sport-Coaching schon seit über 30 Jahren erfolgreich eingesetzt und immer mehr Profi-Sportler nutzen sie, um ihre Leistungen zu optimieren.

Für welche Sportarten eignet sich Sporthypnose?

Im Grunde kann die Sporthypnose für alle Sportarten individualisiert werden. Im Rahmen der Fortbildung erlernen Sie alle Herangehensweisen, um die Sporthypnose auf jede beliebige Sportart abzustimmen. Dadurch können Sie vollkommen flexibel arbeiten und selbst auf außergewöhnliche Klientenwünsche eingehen.

Als Beispiel einige Sportarten, bei denen die Sporthypnose seit Jahren in unterschiedlicher Weise erfolgreich zum Einsatz kommt:

  • Golf
  • Fußball
  • Handball
  • Basketball
  • Tennis
  • Schwimmen
  • Radsport
  • Sportschießen
  • Leichtathletik (viele Bereiche)
  • Wintersport (viele Bereiche)

Diese Liste ließe sich fast endlos fortsetzen, weil die Sporthypnose (stellenweise auch als "Sport-Mentaltraining") sich schon seit langem zunehmend etabliert.

Einzel- und Mannschaftscoaching

In der Fachfortbildung Sporthypnose erlernen Sie den Einsatz der Hypnose sowohl für Einzelsportler als auch bei Mannschaften (inkl. Gruppenhypnose-Anwendungen für Mannschaften). Dadurch können Sie flexibel Arbeiten und erreichen mit Ihren Angeboten eine breite Zielgruppe.

Aktiv-Wach Hypnose

Die von Dr. Éva Bányai in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelte Aktiv-Wach Hypnose ist eine legendäre Technik im Bereich Sporthypnose.

Der Klient wird hierbei im Gegensatz zur typischen Entspannungshypnose in einen Zustand fokussierter Aufmerksamkeit gebracht, während er körperlich aktiv ist (bspw. auf einem Ergometer, es sind aber auch andere Aktivitätsvarianten möglich). Hierbei entstehen häufig intensive ´Flow-Zustände´, in denen eine Mischung aus Wachtrance und körpereigenen Endorphinen und Wachstumshormonen eine optimale Basis für die Optimierung mentaler Prozesse bietet.

Ein entscheidender Vorteil hierbei ist, dass die mentale Arbeit in dem Zustand stattfindet, in dem der Sportler die eingeübten Reaktionen / Fähigkeiten dann später auch benötigt - im Zustand körperlicher Aktivität.

Sie erlernen in der TherMedius® Fortbildung Sporthypnose die klassische Aktiv-Wach Hypnose (als Basis) sowie spezielle von TherMedius® weiterentwickelte und auf verschiedene Anwendungsbereiche (Sportarten) abgestimmte Varianten sowie ein modulares Suggestionstextsystem, das Ihnen erlaubt, die AWH ganz spezifisch an die Bedürfnisse und Ziele des einzelnen Klienten anzupassen.

Shaolin-Mönche - Leistung durch Trance

Shaolin Hypnose

Wer schon einmal eine Vorführung von Shaolin-Mönchen gesehen hat, in denen sie ihre fast übermenschlichen Kräfte und Fähigkeiten demonstriert haben, hat sich sicherlich gefragt, wie es möglich ist, dass ein Mensch ein solches körperliches Leistungsvermögen erreichen kann. Zumal Shaolin-Mönche alles andere sind als aufgepumpte Kraftpakete, sondern sich eher durch einen zierlichen Körperbau auszeichnen.

Die Antwort liegt in ihrer Art zu trainieren. Tägliche Meditationsübungen (die letztenendes nicht viel anders sind als viele moderne Selbsthypnose-Techniken) gehören ganz selbstverständlich zum Trainingsplan. Die Trance ist ein wichtiger Teil ihrer sportlichen Philosophie. Auf diese Weise aktivieren die Mönche ihre volle körperliche Leistungskraft und schulen ihr Nervensystem, wie es durch herkömmliches Training nahezu unmöglich wäre. Folge sind unglaublich schnelle Reaktionszeiten, 100%ige Einsatzfähigkeiten der körpereigenen Kräfte und eine Leistungsfähigkeit, die von der westlichen Medizin kaum erklärbar ist.

Forscher gehen mittlerweile davon aus, dass selbst ein gut trainierter Sportler nur einen Teil der Leistungsfähigkeit abrufen kann, zu der sein Körper eigentlich in der Lage wäre. Bei einer Studie eines deutschen Wissenschafts-Magazins stellte sich heraus, dass die Shaolin-Mönche schon allein aufgrund ihres grundsätzlichen Trainingszustandes theoretisch in der Lage wären, nahezu jede olympische Disziplin zu gewinnen - allein ihre Religion verbietet es ihnen, sich sportlichen Wettkämpfen zu stellen, weshalb sie bei Olympia nicht antreten dürfen.

Selbstverständlich lassen sich die Fertigkeiten der Shaolin-Mönche, für die sie viele Jahre trainieren müssen sich nicht eben mal schnell "anhypnotisieren", Sportler können mit Hilfe der Hypnose aber einen guten Zugang zu den Welten des mentalent Trainings finden, von dem sie schnell profitieren können und durch regelmäßiges Üben beachtliche Leistungssteigerungen erfahren, ohne dafür einem Kloster beitreten zu müssen. :-)

Häufige Fragen zur Ausbildung Sporthypnose

Welche Vorkenntnisse benötige ich, um an der Ausbildung Sporthypnose teilnehmen zu können?
Kann ich die Sporthypnose auch bei Freizeitsportlern einsetzen?
Benötige ich für den Einsatz der Sporthypnose eine medizinische Heilerlaubnis?
Kann die Sporthypnose auch bei Mannschaften eingesetzt werden?
Gibt es bekannte Sportler, die die Sporthypnose nutzen?
Wie darf ich mich nach Abschluss dieser Fortbildung nennen?
Wem kann ich die Sporthypnose anbieten?

Zertifikat und Qualifikation

Im Anschluss an die Fortbildung erhalten Sie ein Zertifikat Sporthypnose (TMI) und dürfen das Qualitätssiegel Sporthypnose (TMI) für Ihr Marketing verwenden.

Erweiterte Qualifikation Sporthypnose-Coach:

Absolventen, die die Modul 1, 2 und 3 bereits belegt haben und nun noch Modul 10 absolvieren erhalten zudem die Qualifikation Sporthypnose-Coach (TMI) und dürfen das Qualitätssiegel Sporthypnose-Coach (TMI) verwenden.

(Hinweis: Die Qualifikation "Sporthypnose-Coach (TMI)" kann ab 05/13 nur noch erlangt werden, wenn die o.g. Vorkenntnisse vorhanden sind.
Wenn Sie die o.g. Module nicht oder nur teilweise besucht haben, können Sie das Siegel "Sporthypnose (TMI)" verwenden, nicht aber die Qualifikation Sporthypnose-Coach.

Weitere Informationen zum Qualitätssiegel Sporthypnose-Coach (TMI) finden Sie hier.

Seminardauer und Preis

Die Fortbildung Sporthypnose dauert 2 Tage und kostet 379 €.

Alle von TherMedius® angebotenen Seminare sind nach § 4 Abs. 21 a) bb) des UStG als berufsbildende Fortbildungen von der Umsatzsteuer befreit.

Aktuelle Termine und einen Link zur Anmeldung finden Sie auf unserer Terminübersicht.

Termine

Teilnahmevoraussetzungen

Bitte beachten Sie bei Buchung dieses Seminars die allgemeinen Teilnahmevoraussetzungen.

Kostenlose Seminar-Wiederholung

Eine kostenlose Serviceleistung vonTherMedius® zum Erhalt Ihrer Kenntnisse:

Kennen Sie das? Man hat irgendwann einmal an einem interessanten Seminar oder einer Ausbildung teilgenommen, die viele neue Einblicke mit sich brachte und eine ganze Menge an Wissen und Übungen beinhaltete, aber mit der Zeit denkt man dann "Wie war das nochmal?" und würde sich das ganze am liebsten in Ruhe noch einmal anschauen, um wirklich sicher zu sein, dass man alles noch richtig macht?

Qualitätssicherung spielt natürlich auch bei der Hypnose eine wichtige Rolle. Deshalb geben wir unseren Seminarteilnehmern die Möglichkeit, einmal Gelerntes bei Bedarf noch einmal zu festigen und zu vertiefen.

Wenn Sie also an einer Hypnose-Ausbildung bzw. Hypnose-Fortbildung von TherMedius ® teilgenommen haben, haben Sie auf Wunsch noch einmal die Möglichkeit, dieses Seminar kostenlos zu wiederholen, wenn an einem gleichartigen Seminar ungebuchte Plätze freibleiben (es wird lediglich ein kleiner Beitrag in Höhe von 15€ für die Verpflegungs- und Raumkosten erhoben).

Mit der Zeit stehen Ihnen also noch Optionen zur Verfügung, Ihre Kenntnisse zu erhalten oder aufzufrisch, um "fit zu bleiben".
Ein interessanter Mehrwert, der Ihre Hypnose-Ausbildung zu etwas wirklich bleibendem werden lässt.

So können Sie Ihr Wissen noch einmal auffrischen oder ein weiteres mal in sicherer Seminar-Atmosphäre unter Anleitung eines Trainers Ihre Techniken üben und vertiefen.
Ihre Hypnose-Ausbildung muss also kein einmaliges Event sein - Sie können bei Bedarf auch später noch einmal darauf zurückgreifen, wenn Sie möchten. Dadurch haben Sie langfristig noch mehr Sicherheit, dass alle erlernten Inhalte auch wirklich "sitzen".

Details zur kostenlosen Seminarwiederholung finden Sie im Bereich Wiederholer-Anmeldung / Infos zur Wiederholung .

Hinweis: Die kostenlose Seminarwiederholung ist ein freiwilliger Service von TherMedius® zugunsten unserer Kunden. Sie ist nicht bestandteil der Seminarbuchung und es besteht kein Rechtsanspruch darauf. TherMedius® behält sich das Recht vor, Konditionen und Buchbarkeit der Seminarwiederholung bei Bedarf zu ändern.

Teilnehmer-Meinungen und Erfahrungen zu TherMedius

Tausende von Therapeuten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, aber auch den USA, Canada, Russland oder Asien haben bereits Seminare bei TherMedius® besucht und mit derzeit über 4000 Buchungen jährlich wächst die Absolventenzahl weiter kontinuierlich an.

Auch im Fernsehen stellten TherMedius®-Absolventen bereits Ihr Können unter Beweis (siehe Bericht über Hypnose bei Stern TV)

Wir glauben also beruhigt sagen zu können: Die TherMedius® Ausbildungskonzepte haben sich bewährt.
Teilnehmer, die heute ein Seminar von TherMedius® besuchen profitieren nicht nur vom Erfahrungsschatz des TherMedius®-Insituts selbst, sondern auch von den Erfahrungen anderer Teilnehmer, die sie uns über die Jahre hinweg zurückmeldeten sowie der Reifung und Weiterentwicklung der Seminarinhalte über hunderte von Veranstaltungen hinweg.

Wenn es Sie interessiert, wie andere Teilnehmer die Seminare von TherMedius® fanden, schauen Sie doch einfach einmal in unseren TherMedius® Teilnehmer-Feedback Bereich.

3. Teilnehmer-Meinungen

Nach oben...