e: Katathymes Bilderleben

Katathymes Bilderleben - Seminar 1 und 2

Für das Katathyme Bilderleben bieten wir 2 verschiedene Seminare an, deren Beschreibungen Sie hier auf dieser Seite finden.

KB1 ist ein dreitägiges Seminar, in dem die Grundstufe des Katathymen Bilderlebens nach Hanscarl Leuner gelehrt wird.

KB2 ist ein dreitägiges Aufbauseminar für Absolventen von KB1, in dem die Mittel- und Oberstufe des Katathymen Bilderlebens gelehrt werden. Die Beschreibung hierzu finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Katathymes Bilderleben 1 (Grundstufe)

Katathymes Bilderleben

Das katathyme Bilderleben (KB), ist auch als Symboldrama bekannt.

Die Katathym- imaginative Psychotherapie (KIP) hat eine hohe Anerkennung in verschiedensten Heilberufen, es ist ein therapeutisch sehr effektives Verfahren, das mit der "Tagtraumtechnik" arbeitet. Die Wirksamkeit der Methode ist in der Behandlung von Neurosen, psychosomatischen Erkrankungen, posttraumatischen Belastungsstörungen sowie in der Bearbeitung von charakterneurotischen Störungen wissenschaftlich nachgewiesen.

Entwickelt wurde das katathyme Bilderleben von dem Psychoanalytiker Hanscarl Leuner (geb. 1918, gest. 1996), der sich in seinen Forschungen mit Möglichkeiten befasste, Imaginationen für therapeutische Zwecke einzusetzen. Er unterzog dabei die tiefenpsychologische Symbolik und die Archetypenlehere (nach Freud, bzw. Jung) einer experimentellen Nachprüfung. Im Verlauf der Experimentalreihe wurde deutlich, dass die mit "neurotischen" Patienten durchgeführten Tagtraumsitzungen eine überraschende, tiefgehende therapeutische Wirkung entfalteten. Grundlegungen, Methoden und Ergebnisse der Therapie wurden 1955 von Hanscarl Leuner unter dem Namen "Katathymes Bilderleben" publiziert und seitdem weiterentwickelt.

Das KB ist ein diagnostisch-therapeutisches Instrument zur Aufdeckung unbewusster Konflikte, zur Entfaltung der eigenen Kreativität, Ressourcenmobilisierung bis hin zur Befriedigung archaischer Bedürfnisse. Mit der Technik der Grundstufe des KB in Trance können vollwertige Behandlungen mit begrenzten Zielen und zur Unterstützung weiterer aufdeckender Therapien durchgeführt werden. Das KB ist ein methodisch übersichtliches, leicht erlernbares praktisches Verfahren. Es ist hervorragend geeignet zum Einsatz bei der Lösung von Alltagsproblemen sowie zur Behandlung von Hautkrankheiten, Stottern, Ängsten, Phobien, Wut, Hemmungen, schwach entwickeltem Selbstvertrauen, Verhaltensstörungen bei Kindern u. Jugendlichen, etc.

Praktische Anwendung des katathymen Bilderlebens

Praktische Anwendung

Nach einer kurzen gezielten Trance-Einleitung, die eine psychophysische Umstellung beim Klienten bewirkt und die Aufmerksamkeit auf innerpsychische emotionale Prozesse lenkt, schlägt der Therapeut ein Motiv vor, z. B. einen Bach, eine Bergwanderung, oder ein Haus. Dadurch werden aktuelle Stimmungen, bewusste und unbewusste Konflikte sowie Ressourcen im Sinn der prozessualen Aktivierung angesprochen und zur Entfaltung in Bildern, Szenen und Geschichten angeregt. Innere Befindlichkeiten und Muster aus dem „unbewußten Gedächtnis“ werden durch diesen Primärprozess mobilisiert und gleichzeitig bearbeitet, d.h. in symbolisch verdichteter Form dargestellt.

Im Unterschied zu den Nachtträumen beschreibt der Tagträumer aktuell, was er beobachtet, erfährt und was sich vor seinem inneren Auge abspielt: was er fühlt, tastet, hört, riecht, oder schmeckt. Insofern vermittelt die Imagination im Sinne der KIP ein umfassenderes Erlebnis als eine blosse Visualisierung. Entsprechend kann der Therapeut im Dialog mit dem Patienten diesen während des Imaginierens begleiten: Er kann ihn vor zu grosser Angst schützen, ihn durch empathisches Verstehen zu weiterer Exploration anregen, ihn in der Konfrontation mit Konfliktmaterial unterstützen sowie mit Hilfe „Hilfscharaktern“ und von Probehandeln zu neuen Verständnis, Verhaltensweisen und Beziehungserfahrungen ermutigen.

Im Unterschied zu anderen Visualisierungstechniken zeichnen sich die katathymen Imaginationen dadurch aus, dass sie nicht nur optische Eindrücke plastisch vor Augen führen, sondern grundsätzlich alle Sinnesmodalitäten umfassen und sich in inneren Handlungsvollzügen von Tagtraumcharakter entfalten. Durch vorherige Tranceeinleitung beim Klienten, kommt es zu einer kontrollierten Regression und Lockerung der kognitiven Abwehr.

Das Beiwort „katathym“ verdeutlicht den zentralen Punkt der Methode: die inneren Vorstellungen enstehen „aus dem Gefühl heraus“, werden also nicht willentlich gesteuert. Für den Umgang mit diesen Gefühlen hält das KB eine Vielzahl gut lernbarer therapeutischer Interventionen bereit.

Auf der Bildebene des Tagtraums kommen neben der aktuellen Befindlichkeit des Patienten u.a. seine Wesenszüge, Verhaltenseigentümlichkeiten, Ressourcen, Motivationsstrukturen und zentralen unbewussten Beziehungskonflikte symbolisch zur Darstellung. Die "Katathym Imaginative Psychotherapie" bietet zudem eine Förderung und Anregung der Symbolisierungsprozesse an. Dies ist eine Voraussetzung für positive Änderungen der Persönlichkeitsstruktur sowie der Integration des innerlich neu Erlebten in den Alltag des Klienten (Transfer).

Für eine Vielzahl von psychosomatischen Erkrankungen bietet das Verfahren schonende und effektive Behandlungsansätze – auch in Kombination mit anderen Methoden (Hypnoanalyse, Coaching, etc.). Neben der gezielten Einzeltherapie eignet sich die Tagtraumtechnik auch für die Paar-, Familien- und Gruppentherapie sowie für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen. Bei bestimmten Berufsgruppen (z. B. Dipl.-Psychologen) ist eine therapeutische Anerkennung durch Krankenkassenleistungen möglich.

Inhalte der Fortbildung KB 1 (Grundstufe)

  • Einführung in die Grundlagen des kat. Bilderlebens (nach H. Leuner)
  • Überblick über die Symbolik der Grundstufenmotive: Wiese, Berg, Quelle, Wald, Bach/Fluß, Haus
  • Der Blumen-, oder Baumtest
  • Anwendungsprinzipien der Grundstufe
  • Setting während einer KB-Sitzung
  • Möglichkeiten und Grenzen des KB mit Indikationen und Kontraindikationen
  • Verbalisierung von emotionalen Inhalten
  • Umgang mit Verhinderungsmustern und Abwehrfunktionen
  • Anbieten von Lösungsstrategien und „Helfern“
  • Tranceeinleitungen für das katathyme Bilderleben
  • Demonstration einer KB-Sitzung
  • Einführung in die Bedeutung der archetypischen Symbolik nach Jung
  • Praktische Übungen und Anwendungen

Wozu sind Sie nach KB 1 in der Lage?

Dieses Seminar richtet sich in erster Linie an alle therapeutisch arbeitenden Menschen (Heilpraktiker, Entspannungs-, Körper-, Energie- und Atem- und Psychotherapeuten, Ärzte usw.), die das Katathyme Bilderleben kennen lernen und Selbsterfahrungen mit dieser Methode sammeln möchten. Nach diesem Seminar sind Sie in der Lage die Grundsymbole des KB im therapeutisch-praktischen Einsatz gezielt einzusetzen bzw. mit anderen Methoden zu kombinieren. Sie verstehen die diagnostischen Symbolhintergründe der Motive und können Klienten mit dieser sanften und effektiven Trancetechnik bestmöglich helfen und behandeln!

Häufige Fragen zur Ausb. Katathymes Bilderleben

Benötige ich eine Heilerlaubnis, um an dieser Fortbildung teilnehmen zu können?
Ist Katathymes Bilderleben (KB) bzw. die Katathym imaginative Psychotherapie (KIP) anerkannt?
Passt das katathyme Bilderleben mit Hypnosetherapie zusammen?
Kann ich das katathyme Bilderleben mit den Kentnissen aus dieser Fortbildung schon praktisch anwenden?
Welche Vorkenntnisse benötige ich, um an dieser Fortbildung teilnehmen zu können?

Seminardauer und Preis von KB 1

Die Fortbildung Grundstufe Katathymes Bilderleben dauert 3 Tage zum Preis von 499 €

Alle von TherMedius® angebotenen Seminare sind nach § 4 Abs. 21 a) bb) des UStG als berufsbildende Fortbildungen von der Umsatzsteuer befreit.

Termine für Katathymes Bildereleben finden Sie in der Terminübersicht.

Katathymes Bilderleben 2 (Mittel- und Oberstufe)

Die nachfolgende Seminarbeschreibung setzt Grundwissen über das Katathyme Bilderleben (KB) bzw. die Katathym imaginative Psychotherapie (KIP) voraus und richtet sich daher an Absolventen der TherMedius-Fachfortbildung Katathymes Bilderleben-Grundstufe.
Einführende Hinweise zu dieser Methode sowie zu unserer Praxisausbildung KB-Grundstufe erhalten Sie unter diesem Link:
http://www.hypnoseausbildung-seminar.de/specials/ausbildung-katathymesbilderleben/index.html

Aufbauend auf dem Erlernten in unserem Basisseminar bietet Ihnen TherMedius mit der Kompaktausbildung Katathymes Bilderleben Mittel- u. Oberstufe die Komplementierung dieser effizienten Technik für die Anwendung in den Bereichen Coaching, Beratung und Therapie. (mit entsprechender Heilerlaubnis). Für bestimmte Berufsgruppen (z. B. Dipl.-Psychologen) wird die Katathym imaginative Psychotherapie im Rahmen einer ambulanten Therapie oft auch von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Durch die Gliederung des Katathymen Bilderlebens in die drei Teile Grundstufe, Mittelstufe und Oberstufe wird eine vorsichtig abwägende Herangehensweise der Arbeit ermöglicht, ganz so wie es der individuellen Weiterentwicklung des Klienten entspricht.
Die Anwendungen der Grundstufe sind dabei eher strukturiert-anweisend, psychisch nährend und Phantasie fördernd gestaltet. Ab der Mittelstufe ist die Arbeit dann weniger strukturiert, sondern freier und assoziativer ausgerichtet, die Entfaltung individueller „Lösungskreativität“ beim Klienten und die Konfrontation mit sog. Symbolgestalten, bilden hier die Basis.
Schwerpunkt der Arbeit der KB-Oberstufe ist Konfrontation und Provokation im Sinne der jeweiligen Symbolik des Klienten. Dies führt unter anderem durch Abreagieren und Durchleben der jeweiligen Konflikte, oder arachischer Auseinandersetzung mit seiner Symtomatik, oft rasch zu deutlich wahrnehmbarer innerer Entlastung und Befreiung! Der Übergang zwischen den genannten drei Stufen ist in der Anwendung meist fließend und oft nicht genau voneinander abgrenzend, ausgerichtet.

Die auch als „Symboldrama“ bekannte Katathym imaginative Psychotherapie ist wissenschaftlich und therapeutisch anerkannt u. a. bei

  • Psychosomatosen
  • Phobien & Angststörungen
  • Verhaltensstörungen von Kindern u. Jugendlichen
  • Zwangserkrankungen
  • psychodynamischer Trauerarbeit
  • zur Begleitung bei posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS)

Erfolgreich bewährt hat sich die kreative Anwendung des KB zudem im Coachingbereich (z. B. Teamanalysen, neue Lösungsherausforderungen, Entwicklung von Teamaufgaben, Unterstützung bei Entscheidungsfindungen, etc.) sowie in der Begleitung bei Prüfungsängsten, bei mangelndem Selbstbewusstsein, bei psychisch bedingten Sexualstörungen, bei Alltagsproblematiken, in der Jugendarbeit, im Seniorenbereich sowie in der Paartherapie.
Diese effiziente Methode lässt sich zudem optimal kombinieren mit anderen Techniken wie z. B. Verhaltenstherapie, Atem- u. Körpertherapie, Hypnoseanwendungen, NLP- u. Coachingtechniken.

Seminarinhalt KB 2 (Mittel- und Oberstufe)

  • Erweiterte Symbolik der Mittel- und Oberstufe
  • (z.B. Ich-Ideal, Raubtier, Inneres Kind, Höhle, Foliant / Buch, Vulkan)
  • Hintergründe von Übertragung und Gegenübertragung im KB
  • Erarbeitung der erweiterten Regieprinzipien nach Hanscarl Leuner
  • (Symbolkonfrontation, Prinzip des Schrittmachers, Erschöpfen und Mindern,
  • Einsatz von magischen Flüssigkeiten)
  • Umgang mit fixierten Bildern
  • Dissoziation und Assoziation im KB
  • Umgang mit aggressiven Komponenten
  • Bearbeitung von Fallbeispielen
  • Einsatz von therapeutischen Interventionen
  • Nachgespräch / Symboldeutungen

TherMedius bietet Ihnen eine gewohnt praxisorientierte Fortbildung mit Erüben verschiedener Motive, fundiertem Hintergrundwissen zur Mittel- und Oberstufenthematik sowie den erweiterten Regieprinzipien!

Teilnahmevoraussetzungen für KB 2

Abschluß des Basisseminars KB-Grundstufe, bzw. gute Kenntnisse der Grundstufe, gefestigte Persönlichkeit mit Bereitschaft zur Selbstreflexion,

Nutzen von KB 2 für Ihre Praxis

Die Komplettierung der Technik des Katathymen Bilderlebens durch die Mittel- und Oberstufe hilft Ihnen dabei, Ihre Praxis seriös in diesem Bereich zu positionieren und damit neue Klientenkreise zu erschließen. Sie können bei Bedarf nun gezielt das gesamte Spektrum der KB-Symbolik anwenden und die Hintergründe und Wirkungen verstehen. Somit können Sie als Therapeut den Einsatzbereich für die verschiedenen Symptome ihrer Patienten erweitertern und mit anderen Methoden ihrer Praxis optimal kombinieren!
Als Coach oder Berater haben Sie mit der kompletten Methode des KB ein sehr kreatives und effektizientes Werkzeug zur Hand, mit welchem Sie sich von vielen Mitbewerbern in diesem Bereich unterscheiden. Sie können die KB-Techniken als besonderes Qualtiätsmerkmal positionieren und in der Anwendung Ihren Klienten schnell, effektiv und kreativ bei Problemen unterschiedlichster Art weiterhelfen! Über die Symbolik und dein eventuelles „Probehandeln“ in Trance, helfen Sie ihren Klienten die jeweilige Lösung für ihr Thema in sich selbst zu entdecken, so dass der Transfer für Beruf und Alltag wesentlich leichter und schneller vollzogen werden kann!

Seminardauer und Preis - KB 2

Die Fortbildung Katathymes Bilderleben Mittel- und Oberstufe dauert 3 Tage zum Preis von 499 €

Alle von TherMedius® angebotenen Seminare sind nach § 4 Abs. 21 a) bb) des UStG als berufsbildende Fortbildungen von der Umsatzsteuer befreit.
Termine für das Seminar Katathymes Bilderleben Mittel- und Oberstufe finden Sie in der Terminübersicht.

Nach oben...