Hypnoseausbildung Schmerztherapie Hypnoseseminar

Modul 5 - Schmerztherapie mit Hypnose

Schmerztherapie Hypnose

Die Schmerztherapie mit Hypnose bietet effiziente medikamentenfreie Lösungen, um chronische oder akute Schmerzen zu lindern oder abzustellen.

Aufgrund ihrer unkomplizierten und nebenwirkungsfreien Einsatzweise wird die Hypnose in der Schmerztherapie zunehmend populärer.

In Zahllosen Fernsehberichten war schon am praktischen Beispiel zu sehen, wie effizient die Schmerzabschaltung mit Hypnose sein kann - auch bei komplizierten Eingriffen, bei denen ansonsten mit starkem Schmerz zu rechnen wäre.

Deshalb wenden sich auch immer mehr Schmerzpatienten auf der Suche nach einer wirksamen Unterstützung an Hypnosetherapeuten. Gerade Schmerzpatienten, bei denen klassische schmerztherapeutische Ansätze nicht oder nicht mehr helfen finden in der Hypnose häufig eine effiziente und zudem auch leicht handhabbare Lösung, die sich in nahezu jeder medizinischen Konstellation einsetzen lässt.

Die Hypnose ist sowohl für die Behandlung akuter Schmerzen als auch für die Therapie chronischer Schmerzen geeignet und bietet ein großes und interessantes Spektrum an therapeutischen Vorgehensweisen zum Thema Schmerz.

In der TherMedius® Fortbildung Schmerztherapie mit Hypnose erlernen Sie alle Möglichkeiten, die die moderne Hypnosetherapie bei der Behandlung von Schmerzen bietet.

  • Analgesie - Abstellen akuter Schmerzen
  • Anästhesie mit Hypnose - Schmerzabschaltung beim Zahnarzt und in der Chirugie
  • Therapie bei chronischen Schmerzen
  • Behandlung von psychosomatischen Schmerzen
  • Löschen des "Schmerzgedächtnisses"
  • Schmerzdiagnostik mit Hypnose
  • Deep State Hypnose - Induktion und Umgang mit Tieftrance-Zuständen in der Schmerztherapie
  • Ergänzende Selbsthypnosetechniken für den Klienten zur Intensivierung der Schmerztherapie und zur dauerhaften Aufrechterhaltung der Therapieerfolge

Dabei legen wir, wie bei TherMedius® üblich, großen Wert auf neurologische Zusammenhänge und eine klare Erläuterung, wie wo und warum die Hypnose in welchen Fällen in der Lage ist, Schmerzen zu reduzieren bzw. abzustellen und welche hypnotischen Herangehensweisen sich am besten für welche Schmerzkonstellationen eignen.

Das Wissen um die tatsächliche neurologische Funktionsweise der Hypnose ist gerade in diesem Zusammenhang sehr wichtig für den einzelnen Behandler, da er damit sowohl Klienten als auch anderen Behandlern gegenüber klare, medizinische Auskünfte über die medizinische Wirkweise seiner Arbeit erteilen kann.

Im Anschluss an dieses Seminar sind Sie in der Lage, Schmerzpatienten zu behandeln und Schmerzabschaltungen bei Zahnbehandlungen oder chirurgischen Eingriffen vorzunehmen.

Analgesie in Hypnose

Unter der Analgesie versteht man aus medizinischer Sicht die Abschaltung des Schmerzes.

Eine Analgesie kann bspw. durch Verminderung der Reizweiterleitung mit Hilfe von Hypnose erreicht werden.

Die hypnotische Analgesie wird vor allem bei Zahnbehandlungen oder chirurgischen Eingriffen genutzt.

Die hypnotische Analgesie eignet sich für Angstpatienten (in Kombination mit Entspannungs- und Beruhigungssuggestionen), Spritzenphobiker und besonders für Allergiker, die Analgetika (Medikamente, die die Analgesie verursachen) nicht vertragen.

In unserem Hypnoseseminar für Schmerztherapie lernen Sie, sicher mit der hypnotischen Analgesie umzugehen.

Anästhesie in Hypnose

Anästhesie Hypnose

Die Anästhesie ist eine medizinische Fachdisziplin, die sich mit der Ausschaltung der Empfindungen und des Schmerzes beschäftigt.
Zumeist tut sie dies in Form der Analgesie.

Die hypnotische Anästhesie hat ein breites Spektrum. Bekannt ist sie vor allem aus der Zahnmedizin. Fast jeder hat schon einmal darüber gelesen oder im Fernsehen gesehen wie ein Zahnarzt eine schmerzfreie Behandlung mit Hypnose durchgeführt hat.

Die Potenziale der hypnotischen Anästhesie sind jedoch wesentlich größer.

Schon im 19. Jahrhundert wurde die Hypnose in englischen Kliniken und in Kolonial-Kliniken in Indien zur Betäubung eingesetzt. Erst mit der Entdeckung des Chlorform geriet die Hypnose als Handwerkszeug der Anästhesie langsam in Vergessenheit.

Grund dafür war vor allem, dass der Einsatz von Medikamenten schlichtweg schneller ging, da die hypnotische Anästhesie je nach Patient etwas mehr zeit braucht.

Verloren gingen damit aber auch die klaren Vorteile der hypnotischen Betäubung:

  • Die Antiseptische Wirkung (denken Sie an die Fakire, die sich auf dem Markt einen Nagel durch die Zunge schieben und trotzdem nicht an Tetanus erkranken - Ihre Schmerzbefreiung ist vergleichbar mit der Selbsthypnose) Man hat festgestellt, dass bei einer hypnotischen Betäubung die Leukozytenzahl um die Wunde drastisch steigt und somit das Infektionsrisriko deutlich sinkt
  • Die schnellere Wundheilung - Da die Selbstheilkräfte des Körpers nicht durch ein Analgetikum irritiert oder beeinflusst werden verheilt die Wunde deutlich schneller
  • Die deutlich verminderte Blutung - bei der Anästhesie in Hypnose ist die Blutung deutlich verringert, da der Körper "mitdenkt" und die entsprechenden Gefäße verengt. Somit lassen sich Eingriffe wesentlich komfortabler durchführen und es bedafr auch wesentlich weniger an Wundversorgung
  • Kein "Kater" nach dem Eingriff - nach dem Eingriff in Hypnose kann der Patient sofort gewckt werden und ist wieder vollkommen bei sich. Die Analgesie im betreffenden Gebiet bleibt erhalten.

Weitere Einsatzgebiete der Hypnose-Anästhesie

Mit der Zahnmedizin sind die Einsatzgebiete der Hypnose-Anästhesie längst noch nicht ausgeschöpft. Die Hypnose in der Zahnbehandlung ist heute in vielen Praxen zufinden. Allerdings läßt sie sich auch auf alle anderen medizinischen Fachgebieten anwenden, in denen Schmerz eine Rolle spielt oder in denen chirurgische Eingriffe vorkommen.

In der Behandlung von Brandverletzungen hat sich der Einsatz von Hypnose bewährt. In vielen amerikanischen Kliniken ist ein Hypnotiseur beschäftigt, der sich um die Erstverorgung von Brandopfern kümmert. Erstens weil sich der Schmerz deutlich lindern lässt, zweitens weil sich dadurch Autoimmunreaktionen vermieden werden können und bei einer rechtzeitigen Behandlung mit Hypnose sich die Heilungschancen deutlich steigern.

Auch denkbar ist der Einsatz von Hypnose in der kosmetischen Chirurgie oder allgemein bei nahezu allen ambulanten Eingriffen.

Zudem sind die schmerztherapeutischen Hypnosetechniken in minimaler Abwandlung hilfreich bei der Behandlung von Störungen wie dem Reizdarmsyndrom oder Allergien.

Ersetzt die Hypnose die gängige Anästhesie?

Die Hypnose kann einen großen Teil der üblichen Anästhesie ersetzen.

Es wurden bis zu 1,5-stündige Operationen in Hypnose durchgeführt, die ansonsten nur in Vollnarkose durchgeführt werden (z.B. Handoperationen, Knieoperationen, Zahnoperationen bis hin zu Gehirnoperationen). Die Hypnose ist aber natürlich nicht für alle Eingriffe geeignet (bei größeren Eingriffen mit lebenserhaltenden Systemen wäre sie bspw. nicht angebracht).

Dennoch ist die Hypnose als Handwerskzeug eines Anästhesisten oder eines Chirurgen ein hervorragendes Hilfsmittel und wird von mehr Patienten als man im ersten Moment erwarten würde sehr positiv angenommen.

Gerade in einer Zeit, in der vielerorts auf medikamentenfreie Therapien wert gelegt wird finden sich auch immer mehr Patienten, die die Vorteile der Hypnose für sich in Anspruch nehmen möchten.

Besonders effektive Selbsthypnose-Techniken

Im Rahmen der Schmerztherapie-Fortbildung erlernen Sie besonders effektive Selbsthypnose-Techniken, die Sie an Ihre Klienten weitergeben können.
Mit Hilfe dieser Selbsthypnose-Techniken kann der Klient erlernen, seine Schmerzen selbst zu kontrollieren und auch außerhalb der Behandlung jederzeit einen Schmerzbefreiungszustand zu erzeugen.

Mit Hilfe dieser Techniken in Kombination mit Hypnose in der Hypnose-Praxis wurden konnte schon eine Vielzahl schwerster chronischer Schmerzpatienten von ihrer Schmerzmedikation befreit werden.

Häufige Fragen zur Ausbildung Schmerztherapie

Kann ich an der Schmerztherapie-Ausbildung auch Teilnehmen, wenn ich meine Grundausbildung bei einem anderen Institut absolviert habe?
Kann ich die Kenntnisse aus der Schmerztherapie-Ausbildung auch zur Selbstbehandlung einsetzen?
Wird in dieser Fortbildung auch die Schmerzabschaltung beim Zahnarzt gelehrt?

Fachartikel / Studien zum Thema Schmertherapie

Wissenschaftliche Hintergrundinformationen zur Schmerztherapie bzw. Schmerzabschaltung mit Hypnose finden Sie bei den Fachartikel über Hypnose im Bereich Hypnose-Forschung auf dieser Website.

Seminarvoraussetzungen

Als hypnosetechnische Grundlage ist eine vorherige Teilnahme an der Hypnose-Grundausbildung - Modul 1 oder einer gleichwertigen Ausbildung Voraussetzung.
Grundlegende Kenntnisse über die Arbeit mit Hypnose, grundlegende Einleitungstechniken und Kenntnissen in Bezug auf die prinzipiellen Kontraindikationen der Hypnose und die rechtlichen Rahmenbedingungen der Hypnose sollten vorhanden sein.

Eine vorherige Teilnahme an Modul 2 zur Hypnosetechnik ist vorteilhaft, verbessert das Gesamtverständnis für die Materie, ermöglicht dem Hypnotiseur, die Schmerztherapie in noch komplexere Behandlungsstrategien einzubinden und ist eine empfohlene, aber keine zwingende Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildung Schmerztherapie. Bei Bedarf kann Modul 2 auch noch im Anschluss belegt werden, wenn dies gewünscht wird.

Bitte beachten Sie, dass Sie zum Ausüben der Schmerztherapie mit Hypnose in der Praxis eine Heilerlaubnis benötigen (am Seminar kann aber auch ohne Heilerlaubnis teilgenommen werden).
Nichtmedizinische Hypnotiseure können die Schmerztherapie ausschließlich bei Verwandten ersten Grades oder als Erfüllungsgehilfe eines zur Delegation befugten Heilbehandlers ausüben bzw. die in der Schmerztherapie genutzten Tieftrancetechniken für nichtmedizinische Anwendungen (Stressreduktion, Tiefenentspannung, Aktivierung der Selbstheilkräfte u.a.) nutzen.

Beachten Sie zudem bitte auch die allgemeinen Teilnahmevoraussetzungen.

Seminardauer und Preis

Das Seminar Modul 5 - Schmerztherapie und Schmerzabschaltung mit Hypnose dauert 2 Tage (16 Fortbildungsstunden á 60 min.) und kostet 379 €.

Alle von TherMedius® angebotenen Seminare sind nach § 4 Abs. 21 a) bb) des UStG als berufsbildende Fortbildungen von der Umsatzsteuer befreit.

Aktuelle Seminare entnehmen Sie bitte unserem Seminarkalender.

Bitte beachten Sie: Sie können die Fortbildung Schmerztherapie auch im Rahmen der Kompakt-Fortbildung Medizinische Hypnose oder der Komplettausbildung Hypnose / Hypnosetherapie wahrnehmen.

Termine

Kostenlose Seminar-Wiederholung

Eine kostenlose Serviceleistung vonTherMedius® zum Erhalt Ihrer Kenntnisse:

Kennen Sie das? Man hat irgendwann einmal an einem interessanten Seminar oder einer Ausbildung teilgenommen, die viele neue Einblicke mit sich brachte und eine ganze Menge an Wissen und Übungen beinhaltete, aber mit der Zeit denkt man dann "Wie war das nochmal?" und würde sich das ganze am liebsten in Ruhe noch einmal anschauen, um wirklich sicher zu sein, dass man alles noch richtig macht?

Qualitätssicherung spielt natürlich auch bei der Hypnose eine wichtige Rolle. Deshalb geben wir unseren Seminarteilnehmern die Möglichkeit, einmal Gelerntes bei Bedarf noch einmal zu festigen und zu vertiefen.

Wenn Sie also an einer Hypnose-Ausbildung bzw. Hypnose-Fortbildung von TherMedius ® teilgenommen haben, haben Sie auf Wunsch noch einmal die Möglichkeit, dieses Seminar kostenlos zu wiederholen, wenn an einem gleichartigen Seminar ungebuchte Plätze freibleiben (es wird lediglich ein kleiner Beitrag in Höhe von 15€ für die Verpflegungs- und Raumkosten erhoben).

Mit der Zeit stehen Ihnen also noch Optionen zur Verfügung, Ihre Kenntnisse zu erhalten oder aufzufrisch, um "fit zu bleiben".
Ein interessanter Mehrwert, der Ihre Hypnose-Ausbildung zu etwas wirklich bleibendem werden lässt.

So können Sie Ihr Wissen noch einmal auffrischen oder ein weiteres mal in sicherer Seminar-Atmosphäre unter Anleitung eines Trainers Ihre Techniken üben und vertiefen.
Ihre Hypnose-Ausbildung muss also kein einmaliges Event sein - Sie können bei Bedarf auch später noch einmal darauf zurückgreifen, wenn Sie möchten. Dadurch haben Sie langfristig noch mehr Sicherheit, dass alle erlernten Inhalte auch wirklich "sitzen".

Details zur kostenlosen Seminarwiederholung finden Sie im Bereich Wiederholer-Anmeldung / Infos zur Wiederholung .

Hinweis: Die kostenlose Seminarwiederholung ist ein freiwilliger Service von TherMedius® zugunsten unserer Kunden. Sie ist nicht bestandteil der Seminarbuchung und es besteht kein Rechtsanspruch darauf. TherMedius® behält sich das Recht vor, Konditionen und Buchbarkeit der Seminarwiederholung bei Bedarf zu ändern.

Teilnehmer-Meinungen und Erfahrungen zu TherMedius

Tausende von Therapeuten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, aber auch den USA, Canada, Russland oder Asien haben bereits Seminare bei TherMedius® besucht und mit derzeit über 4000 Buchungen jährlich wächst die Absolventenzahl weiter kontinuierlich an.

Auch im Fernsehen stellten TherMedius®-Absolventen bereits Ihr Können unter Beweis (siehe Bericht über Hypnose bei Stern TV)

Wir glauben also beruhigt sagen zu können: Die TherMedius® Ausbildungskonzepte haben sich bewährt.
Teilnehmer, die heute ein Seminar von TherMedius® besuchen profitieren nicht nur vom Erfahrungsschatz des TherMedius®-Insituts selbst, sondern auch von den Erfahrungen anderer Teilnehmer, die sie uns über die Jahre hinweg zurückmeldeten sowie der Reifung und Weiterentwicklung der Seminarinhalte über hunderte von Veranstaltungen hinweg.

Wenn es Sie interessiert, wie andere Teilnehmer die Seminare von TherMedius® fanden, schauen Sie doch einfach einmal in unseren TherMedius® Teilnehmer-Feedback Bereich.

3. Teilnehmer-Meinungen

Nach oben...